Altkleider

Wiederverwertung und Recycling

Die Städte und Gemeinden Ahaus, Borken, Gescher, Heek, Heiden, Isselburg, Legden, Raesfeld, Reken, Rhede, Schöppingen, Stadtlohn, Südlohn, Velen und Vreden erfassen in einer gemeinsamen kommunalen Sammlung mit dem Kreis Borken und der EGW in 202 Depotcontainer Alttextilien.

 

Daneben sammeln eine Vielzahl von karitativen und gewerblichen Sammlern Altkleider in Depotcontainern und teilweise über Straßensammlungen.

 

Die Erfassung und hochwertige Verwertung des Wertstoffes Altkleider in kommunaler Hand macht aus abfallwirtschaftlicher und wirtschaftlicher Sicht Sinn. Hierbei stehen der Schutz und die Beibehaltung der caritativen Sammlungen im Vordergrund.

 

Die im kommunalen System gesammelten Altkleider werden durch einen Drittanbieter hochwertig verwertet. Die Verwertungserlöse werden nach Abzug der entstehenden Kosten an die Kommunen ausgeschüttet.

 

Letztendlich entscheiden die Bürgerinnen und Bürger, wen sie unterstützen wollen:

  • die caritativen Sammler, die sich mit den Einnahmen finanzieren,
  • die kommunale Sammlung, bei der die Einnahmen gegen die Abfallgebühren gerechnet werden oder
  • gewerblichen Sammlungen, die Gewinne aus den Verkäufen erzielen.