Anlagen und Standorte

für den kreis, die bürger, die Umwelt

Die EGW hält für den Kreis Borken an ihrem Hauptsitz in Gescher-Estern / Nordvelen eine Mechanisch-Biologische Abfallbehandlungsanlage (MBA), eine Bioabfallkompostierungs- und Vergärungsanlage und eine Kompostierungsanlage für Grünabfälle vor. Weitere Kompostierungsanlagen für Grünabfälle befinden sich in Vreden-Ellewick und Gronau.

 

Im Auftrag der Städte und Gemeinden betreibt die EGW Wertstoffhöfe in Borken, Gescher, Gronau, Heiden, Legden, Raesfeld, Rhede, Stadtlohn, Velen und Vreden. Die Annahmebedingungen entnehmen Sie bitte den Flyern der einzelnen Wertstoffhöfe.

 

Einen besonderen Service für die Bürgerinnen und Bürger stellt das Schadstoffmobil dar, welches regelmäßig in allen Städten und Gemeinden Problemabfälle haushaltsnah annimmt. Die Annahme ist für die Bürgerinnen und Bürger kostenfrei.

 

Die Rekultivierung der ehemaligen Siedlungsabfalldeponien Ahaus-Alstätte I, II und III und Borken-Hoxfeld sowie der ehemaligen Boden- und Bauschuttdeponien Ahaus-Wüllen und Borken-Hoxfeld führt die EGW im Auftrag des Kreises Borken durch.

 

Mit den eigenen Entsorgungsanlagen und entsprechenden Entsorgungsverträgen mit Dritten stellen der Kreis Borken und die EGW die Entsorgungssicherheit für den Kreis sicher.

 

Die Kernkompetenz der EGW liegt in der biologischen Abfallbehandlung. So werden am Standort Gescher in der MBA und der Bioabfallkompostierungs- und Vergärungsanlage die Bioabfälle aus dem Kreis Borken, dem Kreis Recklinghausen und der Stadt Dortmund verarbeitet. Auf den Kompostplätzen werden die Grünabfälle aus dem Kreis Borken verarbeitet.

Standorte der EGW