Kompostierungsanlagen für Grünabfälle


Grün zu grün

Im Kreis Borken sind jährlich rund 34.500 t Garten- und Parkabfälle (Grünabfall) zu verwerten. Der Anfall der insbesondere auf Wertstoffhöfen erfassten Grünabfallmengen schwankt von Jahr zu Jahr stark (zwischen 30.000 Mg in 2010 und 43.000 Mg in 2014 – Mittelwert über 10 Jahre: 34.500 Mg). Die Unterschiede sind insbesondere auf kalte oder milde Winter zurückzuführen.

 

Die EGW betreibt zur Verwertung der anfallenden Grünabfallmengen im Kreisgebiet drei Kompostierungsanlagen:

 

- Kompostanlage Vreden-Ellewick

- Kompostanlage Gronau

- Kompostanlage Gescher-Estern

 

 

Die in den Anlagen angenommenen Grünabfälle werden mechanisch mit einem mobilen Grünabfallshredder und bei Bedarf mit einer mobilen Siebanlage aufbereitet. Nach einer Rottephase von etwa 3 Monaten wird der ausgereifte Rohkompost mittels einer mobilen Siebanlage konfektioniert. er Siebüberlauf wird als Brennstoff oder als Strukturmaterial für die Bioabfallkompostierung am Standort Gescher verwertet.

 

Die  in den Anlagen erzeugten Grünschnittkomposte (rund 17.000 t) sind güteüberwacht und zertifiziert. Sie werden von Kleinabnehmern, Landwirten, Substratherstellern oder Gartenbaubetrieben abgenommen.