Kooperation


Kreis Warendorf

2003 haben die Kreise Borken und Warendorf eine Kooperation über die Ablagerung von vorbehandelten Abfällen aus der mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlage Gescher (MBA) auf der Zentraldeponie Ennigerloh des Kreises Warendorf vereinbart. Mit Umstellung des Behandlungskonzeptes in der MBA wurde die Kooperation in 2014 angepasst. Seit Anfang 2014 ist mit der angepassten Kooperation die Aufgabe zur Ablagerung der im Kreisgebiet Borken angefallenen und überlassenen Abfälle zur Beseitigung, sofern die Abfälle dem § 6 der Deponieverordnung in der jeweils gültigen Fassung entsprechen, auf den Kreis Warendorf übertragen worden.


Die Vereinbarung ist befristet bis zur Verfüllung der Zentraldeponie Ennigerloh. Der Kreis Borken bzw. die EGW liefern unter Beachtung der Ablagerungskriterien der Deponieverordnung die Beseitigungsabfälle zur Deponierung zur Zentraldeponie Ennigerloh. Die Entsorgungssicherheit für diese Abfälle ist somit gegeben.

Unterzeichnung der Kooperation