Europäische Woche

der Abfallvermeidung 2019

Vom 17. bis zum 25. November findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) statt. Unzählige öffentliche Aktionen zeigen in dieser Zeit europaweit Alternativen aus der Wegwerfgesellschaft und zur Ressourcenverschwendung auf. Das diesjährige Motto der EWAV lautete „bewusst konsumieren & richtig entsorgen“ und beschäftigt sich u.a. mit Problemabfällen und deren gesonderte Entsorgung, um Mensch und Umwelt zu schützen.

 

Die kreiseigene Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland mbH reiht sich mit eigenen Angeboten und Aktivitäten im Kreis Borken in diese Aktionen mit ein, um das Thema des nachhaltigen Konsums und der korrekten Entsorgung in den Fokus der Bürgerinnen und Bürger zu rücken. So wird zum Motto „richtig entsorgen“ auf der Homepage der EGW (www.egw.de) eine mehrsprachige Handlungsempfehlung mit konkreten Tipps und Vorschlägen zur richtigen Abfallsortierung zur Verfügung gestellt.

 

Darüber hinaus wird das Schadstoffmobil in der Woche der Abfallvermeidung neben den üblicherweise am Schadstoffmobil abzugebenden Problemabfällen auch ausgediente Handys, Notebooks und Tabletts annehmen. Das Schadstoffmobil wird am Mittwoch, den 21.11. in Stadtlohn, am Donnerstag, den 22.11. in Borken und am Freitag, den 23.11.2018 in Südlohn Halt machen.

 

Elektrogeräte enthalten umweltschädigende Stoffe und dürfen nicht über die Restmülltonne entsorgt werden. Das gilt für alle elektrischen oder elektronischen Geräte wie z.B. Kühl- oder Gefriergeräte, Herde, Waschmaschinen oder Föne, Rasierapparate oder Bügeleisen. Seit kurzen gehören sogar z.B. Schuhe mit LED Leuchtmitteln in den Schuhsohlen und Möbel mit elektrischen Bauteilen zu der Abfallfraktion Elektronikgeräteschrott. Nur bei separater Erfassung ist eine Wiederverwendung oder umweltgerechte Verwertung möglich. Die ordnungsgemäße Abgabe bei Wertstoffhöfen der Kommunen oder bei spezialisierten Sammlungen ist dann die einfachste Lösung.

 

Neben dem Onlineangebot und den Sammelaktionen werden von der Abfallberatung der EGW auch Infoveranstaltungen für Schulen und interessierte Gruppen zum Thema Abfallvermeidung, Abfallverwertung und Recycling angeboten, die die Teilnehmer zum Mitdenken und Mitmachen anregen sollen. Schließlich erfahren die Besucher bei einer Besichtigung des Betriebsgeländes, was mit den Abfällen nach der Einsammlung und Anlieferung am Entsorgungszentrum in Gescher passiert.