Tauschaktion

von Handys und Tabletts

Tauschaktion von Handys und Tabletts am Schadstoffmobil in Stadtlohn und Südlohn im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung

Laut einer Untersuchung des Branchenverbandes Bitkom lagern in den deutschen Haushalten etwa 124 Millionen alte Mobiltelefone ungenutzt in Schubladen. Dabei lässt sich mit jedem korrekt gesammelten Handy der umweltschädliche Ressourcenabbau reduzieren und etwas Gutes für die Umwelt tun.

Doch bevor es soweit ist und Sie Ihr Mobiltelefon endgültig entsorgen wollen, sollten Sie Ihr Handy so lange es funktioniert, weiternutzen. So lässt sich die Produktion neuer Geräte am einfachsten reduzieren und obendrein wertvolle natürliche Ressourcen schonen. Ist Ihr Gerät einmal defekt, der Bildschirm gesprungen oder ist die Akkuleistung zurückgegangen, prüfen Sie zunächst, ob eine Reparatur möglich und sinnvoll ist. Nutzen Sie eine Fachwerkstatt in Ihrer Nähe, oder führen Sie einfache Reparaturen selber durch. In Repair-Cafés finden Sie fachkundiges Personal, das Sie dabei unterstützt. Eine Übersicht über Städte mit Repair-Cafés bietet die Seite www.reparatur-initiativen.de.

Eignet sich ein Handy nicht mehr für eine weitere Verwendung, ist ein hochwertiges Recycling wichtig. So wird sichergestellt, dass die in Handys enthaltenen Schadstoffe umweltgerecht behandelt werden und wertvolle Ressourcen zurückgewonnen werden können. Alte Mobiltelefone gehören daher niemals in den Hausmüll, sondern müssen – wie übrigens alle anderen Elektrogeräte auch – getrennt von allen anderen Abfallsorten gesammelt werden. Die ordnungsgemäße Abgabe bei Wertstoffhöfen der Kommunen oder bei spezialisierten Sammlungen ist dann die einfachste Lösung.

Schaffen Sie jetzt Platz – und bringen Sie Ihre alten unbrauchbaren Handys, Notebooks und Tabletts am 21.11. in Stadtlohn und am 23.11. in Südlohn zu den bekannten Sammelstandorten zum Schadstoffmobil. Mit einer Abgabe beim Schadstoffmobil ist sichergestellt, dass hohe Umweltstandards bei der Entsorgung eingehalten werden. Im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, die in diesem Jahr vom 17.11. bis 25.11. stattfindet, erhalten Personen, die an diesem Tag Handys, Notebooks oder Tabletts am Schadstoffmobil abgeben, von den Mitarbeitern der EGW ein Geschenk als kleines Dankeschön für ihren Beitrag zur richtigen Entsorgung und zur Ressourcenschonung.

 

Hintergrundinformationen

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) ist Europas größte Kommunikationskampagne rund um die Themen Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Sie findet jährlich in der letzten Novemberwoche statt. Ziel ist es, viele Europäerinnen und Europäer für die Notwendigkeit der Ressourcenschonung zu sensibilisieren und praktische Wege aus der Wegwerfgesellschaft aufzuzeigen. In diesem Jahr findet die Kampagne unter dem Motto „bewusst konsumieren & richtig entsorgen“ statt.