EGW unterstützt Sekundarschule

IHK-Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“

Am 28.05. unterzeichneten die Abraham-Frank-Sekundarschule Velen und die Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland mbH (EGW) eine Kooperationsvereinbarung zum Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“.  Hierbei handelt es sich um ein Projekt der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen, das zum Ziel hat, Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung sowie Unternehmen bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu unterstützen.

Mit der Teilnahme an dem Projekt bietet die EGW Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der EGW kennen zu lernen. Als kommunales Unternehmen des Kreises Borken ist die EGW seit 1994 für die Verwertung und Entsorgung von Abfällen verantwortlich. Im Hinblick auf den Klimaschutz haben die nachhaltige, energieeffiziente Abfallbehandlung und die Nutzung regenerativer Energien an Bedeutung gewonnen. Die EGW verfolgt die Nutzung von Sonnen- und Windenergie sowie die Schonung natürlicher Ressourcen durch eine umweltschonende Abfallwirtschaft. Zum Auftakt der Kooperation lädt die EGW die Lehrkräfte der Sekundarschule zu einer Betriebsbesichtigung ein. Es werden fachspezifische Fragestellungen für Unterrichtskooperationen erarbeitet, beispielsweise zu den Themen regenerative Energien oder Abfallwirtschaft.

In verschiedenen Praktikumsformen lernen Schülerinnen und Schüler somit die Arbeitsweise des Betriebs der EGW kennen und erproben eigene berufliche Fähigkeiten. Während die Schülerinnen und Schüler eine Möglichkeit der Berufsorientierung geboten bekommen, bietet sich für die EGW hierdurch die Möglichkeit, motivierte und interessierte Jugendliche für ihre Ausbildungsberufe zu begeistern, zu entdecken, auszubilden und zu fördern.

IHK-Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“

„von l.n.r.: Peter Kleyboldt (Geschäftsführer EGW), Franz Schrief (Schulleiter Sekundarschule Velen)“