regrowing und urban gardening

mit dem guten Kompost aus dem Kreis Borken

Der Frühling naht, die Temperaturen werden wärmer und es wird Zeit, sich um Gärten und Balkone zu kümmern! Sie haben keinen Garten oder Balkon? Nicht schlimm, denn auch in der kleinsten Wohnung ohne Garten können mit einfachen Mitteln und etwas Geduld und Pflege Gemüse, Kräuter, Salat usw. herangezogen werden. So werden z.B. aus Basilikumblätter in wenigen Tagen neue Basilikumpflanzen oder aus Resten von Frühlingszwiebeln werden neue Frühlingszwiebeln für z.B. das nächste Wok-Gericht.

Und wenn die Pflänzchen etwas gewachsen sind, unterstützt der gute nährstoffreiche Kompost der EGW, der aus den Bio- und Grünabfällen aus dem Kreisgebiet Borken entsteht, diese bei ihrem weiteren Wachstum!

Hier zeigt die EGW einige DIY-Anregungen für regrowing (= Nachwachsen) und urban gardening (= (gemeinsames) Gärtnern in der Stadt auf kleinem Raum).

Der Kompost ist erhältlich bei jedem Wertstoffhof, den die EGW im Kreisgebiet Borken betreibt oder direkt bei der EGW (Estern 41, 48712 Gescher bzw. info@egw.de).

Anleitung regrowing und urban gardening

Kurzanleitung per Video